Altmühlsee - kleiner & großer Brombachsee


Die Community von Windsurfing Altmühlsee (WAMS) zieht um und kümmert sich nun auf der Windinfo um die fränkische Seenlandschaft.

Tobi und Torsten kamen auf die Idee das Team WAMS zu gründen. Es sollte ursprünglich helfen die Locals vom Altmühlsee untereinander bekannt zu machen. Der Drang zur Ausbreitung machte auch bei Ihnen nicht halt, deswegen sind die Locals vom Brombachsee natürlich auch Willkommen, denn wir wollen weiter wachsen. Inzwischen sind wir eine lustige Truppe und machen mit den Müncher & Regensburger Surfern die weltmeere unsicher. Wenn auch Du auf der Suche nach Surfen, Spaß, Chill&Grill bist, dann mach doch einfach bei uns mit. Wir freuen uns über jeden der mitmachen will.

 

Hier stellen sich die Team WAMS Mitglieder vor....

... und die Termine, wo, was, gemeinsam unternommen wird stehen auch schon fest:

  • 09.04. - 13.04. (Ostern) Rügen - Bilder & Bericht online!
  • 30.04. - 03.05. Stand by für den Gardasee - Wer will mit?
  • 08.04. - 10.04. Boardshort-Picnic am Gardasee - Anmelden
  • 20.05. - 24.05. Surffestival Fehmarn bei Wind, sonst Gardasee - Wer will mit?
  • 29.05. - 13.06. Gargano - Windinfo-Camp - Anmelden
  • 31.08. - 12.09. Große Womo Tour - Wer will mit?  
  • 24.10. - 31.10. Surftools Sardinien - Anmelden

Torsten


Hallo, mein Name ist Torsten und ich "gestalte" die WAMS (Windsurfing-Altmuehlsee.de).
Zum Windsurfen bin ich vor X Jahren gekommen. Anfangs als Urlaubshobby. Mein erstes eigenes Brett habe ich mir auf Elba gekauft - einen F2 Comet. Seit ca. 4 Jahren betreibe ich das Windsurfen exzessiv. So weit es der Job zu lässt wir jede freie Minute genutzt. In in Süddeutschland ist das eben mit dem Wind so eine Sache - da muss man eben mehr reisen...

Im Januar 2006 habe ich außerdem mit Wellenreiten begonnen... Bisher nur mit Longboards >8,6 ft. Leider gibts hier zum Wellenreiten auch nicht soo die Möglichkeiten.

 

Tobias


1989 hat meine Mum mal gemeint: „Magst Du nicht nen Surfkurs machen? Das hat Dir doch im letzten Urlaub so gefallen!“

Aha, hab ich mir gedacht - aber bevor ich mich schlagen lasse… 1994 hatte ich dann endlich den Führerschein und konnte selbst loslegen. Dort im Herbst hab ich dann nen netten alten Herrn getroffen, der mirs Gleiten und Trapezfahren beigebracht und mir geraten hat, anderes Material zu kaufen (hatte nen Klepper 320). Danke dafür, leider kenn ich weder seinen Namen, noch wo er wohnt.

Danach gings dann so richtig los und es wurde jährlich schlimmer (Suchtpotential!). 2006 bin ich dann an Torsten geraten und hab soviel gesurft wie noch nie. Zuhause hör ich immer öfter die Frage, ob ich spinne (ihr kennt das bestimmt!). Ich sag dann immer nur: "Wer hat denn angefangen...?"  (siehe oben)

Mein Sessionbook

Martin


Mein Vater war einer der ersten Surfer Deutschlands (behauptet er und könnte stimmen), und als dann mein Bruder das Surfen anfing, kam eins zum anderen.

Und so zieht sich das Surfen seit fast 10 Jahren durch mein Leben, mal mehr mal weniger intensiv, aber immer präsent. 

Meine sonstigen Hobbies: MTB, Badminton und Fotographiere.

 

Michael


Ich war schon immer fasziniert vom Surfen – aufmerksam bin ich erstmals durch meinem Vater geworden, der einen Tencate hatte. Allerdings war ich damals noch zu klein und mein Vater hat das Surfen kurz darauf mehr oder weniger an den Nagel gehängt.

Trotzdem war ich immer fasziniert, wenn ich Surfer im Urlaub gesehen habe und wollte dann unbedingt einen Kurs machen. Jahre war dann gar nichts mit Surfen, bis ich ich irgendwie wieder aufs Surfen kam - nun auch mit eigenem Material. Dieses Jahr möchte ich auf jeden Fall viel mehr auf dem Wasser sein, weil Surfen einfach cool ist :-)