Goya 2019 - neue Speedmaschine

21.06.2018
21:14 Uhr

Author: MO

Das neue Goya Proton

Auf den Sturmsegeln hat sich schon eine fünf Zentimeter dicke Staubschicht abgelagert – so kommt es mir zumindest vor. Als wassersportbegeisterter Mensch muss man sich eben mit dem zufrieden geben, was einem die Natur bietet. Momentan werden ja eher die großen Segel und Bretter zu Wasser gelassen…

Für alle Speedsüchtigen bietet Goya das PWA-Slalomboard Proton an, welches für die neue Saison komplett überarbeitet wurde. Die Rockerline, die Volumenverteilung, die Rails, der Deckshape, die Cutouts und die Outline wurden angepasst um das Maximum auf der Rennstrecke herauszuholen. An die Füße wurde auch gedacht: Das hintere Footpad wurde auf Komfort getrimmt, sodass die Zehen nicht mehr in der Luft hängen müssen sondern bequem auf dem Pad abgestellt werden können.

 

Die Boards gibt es in den Größen 96, 116 und 136 Liter. Segel können von 5,0m² (96l-Modell) bis zu 9,0m² (136l-Modell) aufgesattelt werden.

 

Auch den neuen Trend verliert Goya nicht aus den Augen: Die beiden großen Boards (116 und 136 Liter) sind für das Foilen geeignet.

 

Somit kann doch wieder mit kleinen Segeln gefahren werden...

 

Nähere Informationen findet ihr auf der Goya-Homepage oder auf freestyleworld.de .