Goya Sails - Guru? Fringe? Banzai?

21.11.2018
12:01 Uhr

Author: MO

Übersicht der drei Wavesegel von Goya.

Wer die Wahl hat, hat die Qual? Goya hat drei Wavesegel im LineUp: vom Hardcore Wavesegel Guru über das Allroundsegel Banzai bis hin zum Surfsegel Fringe. Nachstehend findet ihr Informationen zu den drei Segeln, damit ihr das für euch passende Segel wählen könnt und die Wahl eben nicht zur Qual wird.

GURU - Wavesegel mit extrem guten Eigenschaften als HighWind Segel durch das eher soft und flexibel gestaltete Design. Unter den drei Wavesegeln aus dem Goya LineUp das strapazierfähigste Segel. Sehr Fehler verzeihend und komfortabel zu fahren.

 

FRINGE - ein echtes SurfWave Segel. Der Schwerpunkt liegt hier ganz klar im Handling und Gewicht. Durch das "soft" gestaltete Design und das sehr geringe Gewicht ist es für extrem frühes Angleiten perfekt und für ein intensives Gefühl des Handling unglaublich gut geeignet. Für overpowered gibt es dann das Guru oder Banzai. Das Eine ist mehr direkt, das andere etwas "passiver".

 

BANZAI - gegenüber dem Fringe und Guru ist das Banzai extrem direkt im Fahrgefühl. Neben der Extra-Power über die hintere Hand und einem überlegenen Vortrieb, setzt es jeden Impuls sofort und direkt um. Eben ein echtes PowerWave Segel. Wer auf Power steht mit sehr direktem Fahrgefühl, für den ist das Banzai die perfekte Wahl.

 

Am Ende des Tages entscheiden immer die Präferenzen und die gegebenen Bedingungen über die persönliche Auswahl.

 

Hier findet Ihr die detaillierte Beschreibung durch Jason Diffin (Segeldesigner bei Goya, die Red.), in nur knapp 11 Minuten wisst ihr ganz genau, welches der drei Euer neues Lieblingswave- oder Sturmsegel wird oder bleibt.

Guru: Guru HighWind-Wavesegel

Fringe: Fringe Surf-Wavesegel

Banzai: Banzai Power-Wavesegel

 

Nähere Informationen zu den Goya Segeln findet ihr auf der Goya-Homepage oder auf freestyleworld.de .