Das Windinfo Team beim ION MAN 2008


2008 gab es ein neues Format, die Stehsegelrevue veranstaltete am Gardasee den ION MAN.Wir waren dabei und zeigen Euch exklusive Fotos von der unglaublichen Abschlussparty.

Contest Type: Zehnkampf

10 Teams a  4 Personen traten in 10 Disziplinen gegeneinander an.

[01] GPS Speedsurfing
[02] Freestyle Super Session
[03] Stand Up Paddle
[04] Speedy Jump Session
[05] Poker (Kartenspiel)
[06] Table Soccer
[07] GoKard Race
[08] Night Performance 1h vor dem Mobi Dick
[09] Longest Golf Drive
[10] Bike Uphill Race

Nachdem wir die letzten Jahre mit viel Vorarbeit und guten Stories nicht den Hauch einer Chance hatten, traten wir diesmal nur mit dem Anspruch an: "Dabei sein ist alles und Spaß haben".

Wohl selten gab es glücklichere Verlierer, wer die Tabelle richtig rum liest, sieht den Sieger der Herzen. :-)

Doch nun die Geschichte von Anfang an.

Unser Team bestand aus: Torsten - Klaus - Philipp - Robert



    

Day 1 - Mittwoch 27. August



Morgensession in Al Pra 5.4



Ora am Pier mit großem Stuff


Am Mittwoch war das Skippersmeeting erst für 20.00 Uhr in der Villa Cian angesetzt.

Also blieb uns genug Zeit um anzusurfen, am morgen erst mal dicke Al Pra -Session mitgenommen. Später dann bei etwas schwächerer Ora am Pier beim NP - JP - RRD- Händlertest noch den 2009er Stuff getestet.

Am Abend in der Villa gab es dann unsere Shirts, Lycras, Aufkleber, Instructions und den ersten Wettbewerb:

Tischfussball am eigens angelieferten North Super Kicker.

Das gab auch schon die erste Packung für uns. Bilder gibt erst nächste Woche davon, irgendwie wollte keiner einen Foto mitnehmen und das Handy macht echt scheisse Bilder.

Day 2 - Donnerstag 28. August



Mistral Stand Up Paddle



Schwimmen ist hier die falsche Disziplin


Früh raus aus den Federn, wieder guter Nordwind, mit 5.9 leicht eingechillt und aufgewärmt. Dann auf die Judges gewartet, damit konnte der zweite Wettbewerb starten: Mistral stiftete die Paddle Boards und los ging es kurz vor der Ora.

Schön war zu sehen, dass Andre Paskowski zwar ein geiler Freestyler ist, aber die ersten Versuche mit Paddels doch eher bescheiden waren. Das beruhigte.
Leider war auch Torben Sonntag mit von der Partie und der kleine Stinker hat durch seinen Starboardvertrieb schon einiges an Übung mit den Boards. Da war es wenig verwunderlich, das er das ganze auch gewann.

Unser Team lag noch bis kurz vorm Ziel an dritter Stelle, als es Robert zu warm wurde und er erst mal ein Bad nahm. Als der Kopf wieder klar war und er merkte das er noch weiterpaddeln muss, war es aber schon zu spät. Für was hatten wir den eigentlich zur Bundeswehr geschickt? Hmmm.

Mit der Ora gab dann auch schon die erste Freestylesession, die wir gediegen ausließen, da ich der beste Freestyler von uns war. Mehr muss dazu nicht gesagt werden. Was soll ich auch gegen Gollito, Andre, Mateo, Pompermaier und Konsorten ausrichten? Da hat zuschauen mehr Spaß und Sinn gemacht. Leckere Aktion, und das ohne Massenandrang aus der ersten Reihe. Sehr fein.



Abends Kart Battle


Day 3 - Freitag 29. August

Tag der großen Entscheidungen. Mehr die nächsten Tage:

  • Wer war schnellster mit dem GPS?
  • Warum Gollito in Torbole den Straßenstrich aufmischte?
  • Wieso Fred Niedner (Chef Stehsegelrevue) von 50 Männern verfolgt wurde?
  • Wie Alexander Lehmann den Karneval nach Torbole brachte!
  • Ich mal wieder als letzter nach Hause ging?
  • Wir nun alle Hausverbot im Mobi Dick haben!!

More Enthüllungsstories coming soon....