Summer in Greece

Wie die Jahre zuvor, wollten wir den Sommer nicht im windlosen Deutschland verbringen und
machten uns deshalb auf den Weg über Rhodos nach Karpathos.

Manuel Klövekorn und René Widmann starteten die lange Reise schon Mitte Juli. Zwei Tage auf der Fähre von Venedig nach Patra. Von dort aus ging's drei Stunden durch  "Crazy" Athen bis Piräus. Hier wartet das letzte Schiff auf das wir mussten.  Nach 20 weiteren Stunden auf der Fähre war es fast geschafft. Lediglich 20 km trennten uns von den türkisfarbenen Buchten.

Als diese in Sichtweite war, war klar, welches Segel sich auf den Einsatz freuen darf. Das kleinste.

Als es am nächsten Tag wieder so knallte, war uns klar, dass dies keine Seltenheit war und alles was wir über den Wind hörten wahr ist. Schon bald nach unserer Ankunft kam Verstärkung aus München.
Andy Lachauer hatte sich angekündigt. Er brachte viel Motivation mit und sorgte so für mehr Aktion auf dem Wasser.

Mittlerweile sind drei Wochen vergangen und wir haben den ersten windlosen Tag.
Die Forecasts schauen dennoch gut aus und schon morgen wird es wieder weiter gehen...

Wir hoffen euch gefallen die Pics, die wir geschossen haben!

Ab September sind wir wieder am Ammersee vertreten.

So long...  René, Andy und Manu

Foto: Frederick Watzka

 

Bilder Andy










Bilder Manu








Bilder Renè