Tief Emil auf Fehmarn

Am Dienstag wurde ein letztes Mal die Vorhersage gecheckt, jeden Tag 6-7BFT!!! Am Mittwoch dann endlich nach 8std (2 Std im Stau) auf der kleinen aber schönen Insel Fehmarn angekommen. Am ersten Tag konnte ich mein 5,2er aufbauen (bei eig. 7bft), doch leider hatte es nur 12knoten..
Die Spots sind auf Fehmarn alle leicht und schnell zu erreichen.

GOLD hat für West- und Ostwinde super Flachwasser und einen großen Stehbereich, bei Westwind kann man (verbotenerweise) ca. 600meter in Richtung Festland surfen und bekommt dann den besten Freestylespot auf der Insel! Flachwasser und sandiger Einstieg.(Vogelschutzgebiet)

Lemkenhafen ist auch ein netter Freestylespot ist aber nix für Finnen über 25cm. Seegrasfinnen sind für Gold & Lemkenhafen sehr zu empfehlen.
Parkplätze sind fast dirket am Wasser.Kosten für den Tag zwischen 1,5€ bis 5€.

Welle:
Westermarkelsdorf und Fehmarnsund.
Beide Spots haben ebenso Parkplätze direkt am Wasser, Fehmarnsund ist sogar Womo freundlich, sinkt aber irgendwie nach Kläranlage.
Westermarkelsdorf ist bei Südwest, sideshore mit ein paar Wellen angenehm zu fahren.


Die Insel ist für mich ein Rentner Paradies, es gibt nur einfaches Essen( Wienerschnitzel mit Pommes, Jägerschnitzel etc.), viel grün und am Abend kann man nicht weggehen. Da die 70+ Generation schon um 22uhr tief schläft, machen die meisten Restaurants auch um diese Uhrezeit ihre Küchen zu...

Grüße Freddy