Unter Hochdruckeinfluss stellt sich verbreitet sommerliches Wetter ein. Neben dünnen hohen Wolkenfeldern und ein paar Quellwolken zeigt sich über weite Strecken die Sonne. Im Bergland sowie in den südlichen Landesteilen entwickeln sich im Tagesverlauf ein paar Schauer und Gewitter, sonst bleibt es meist niederschlagsfrei. Der Wind weht überwiegend schwach aus östlichen Richtungen. Frühtemperaturen zwischen 12 und 20 Grad, tagsüber maximal 24 bis 30 Grad.